Veranstaltungen / Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Urban Sketching als Methode in der Arbeit mit Geflüchteten

Praxisworkshop für Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund

In diesem Praxisworkshop wird Nadja Pidan, freie Künstlerin und Leiterin der Jugendkunstschule Backnang, "Urban Sketching" als Methode in der Arbeit mit Geflüchteten vorstellen. "Urban Sketching" bedeutet, sich an einem beliebigen Ort, egal ob drinnen oder draußen, zu treffen, ein Stück Papier und Stift dabei zu haben und ohne jede Bewertung Motive aus der Umgebung wie z. B. Häuser, Menschen, Plätze zu Papier zu bringen. Dabei kommt es nur auf die jeweilige Sichtweise des Zeichnenden an, nicht auf Vollständigkeit oder Perfektion. Diese niederschwellige Form der Kommunikation kommt ganz ohne Sprachkenntnisse aus und bedarf keiner künstlerischen Vorbildung. Die Teilnehmenden probieren das Zeichnen im öffentlichen Raum in Esslingen gleich vor Ort aus und erfahren, wie sie ein "Urban Sketching"-Treffen umsetzen können und was dabei beachtet werden muss.

Samstag, 12.06.2021
14:00 - 16:30 Uhr

Weitere Informationen/Besonderes:


Samstag, 12. Juni 2021
14.00 - 16.30 Uhr

Esslingen
Salemer Pfleghof, Kaiserzimmer, Untere Beutau 8-10,

Nadja Pidan, freie Künstlerin, Leiterin der Jugendkunstschule Backnang



Anmeldung bis 1. Juni: keb Esslingen, Tel. 0711 - 38 21 74, info@keb-esslingen.de

Veranstalter:
Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Esslingen in Kooperation mit der AWO Arbeiterwohlfahrt, Sozialdienst für Flüchtlinge, Esslingen und dem Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen

Zurück zur Übersicht »Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit«