Ein Wochenende mit Aquarelltechniken für Anfänger*innen

Der erste Wochenendkurs Zeichnen und Aquarellieren für Anfänger*innen mit geringen Vorkenntnissen hat mit einer nicht nur coronabedingt maximalen Teilnahmezahl von 17 Personen stattgefunden – das erste Langzeitseminar überhaupt seit Beginn der Corona-Zeit startete mit einer Warteliste an Interessierten.
Die Mühen im Vorfeld haben uns darin bestätigt, dass es möglich und richtig ist, trotz der widrigen Umstände mit einem durchdachten Hygienekonzept der keb Esslingen und des Bildungshauses so viel entspanntes, gemeinsames Lernen und Experimentieren, persönliche Begegnung wieder zu ermöglichen!

So anstrengend die Planung und die detaillierten Absprachen waren, und zugegeben auch eine gewisse Nervosität im Vorfeld, so entspannt war der von den dankbaren Teilnehmer*innen als Auszeit empfundene Kurs.In St. Luzen, Hechingen, haben wir mit der keb-KursleiterinNadja Pidan , Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Leiterin der Kunstschule Backnang, das Ambiente rund um die „Sankt Luzenkirche“ genutzt, den Blick zu schärfen und unsere Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Der inspirierende Ort des ehemaligen Franziskanerklosters am Westrand der Schwäbischen Alb ist umgeben von einer großen Gartenanlage unterhalb der Burg Hohenzollern.
Ein Herbsteinbruch mit eisigem Wind verlangte zusätzliche Flexibilität, war aber schließlich weniger schlimm als prophezeit, und am Schluss gegen alle Vorhersagen mit Sonne belohnt. …
Und immer der Blick auf das Märchenschloss (Hohenzollern)…